Keine Artikel in dieser Ansicht.

Forschungsprojekt

Versorgungssicherheit mit pflanzlichem Eiweiß in Österreich


Projektnummer: AWI167/09

Projektbearbeiter: Pistrich, K.; Wendtner, S.; Janetschek, H.; Neuwirth, J.

Projektpartner: BMLFUW, Abt. III/9; Geplant: AMA; WKÖ; STAT; Bio Austria; LKÖ; AGES

Zeitraum: 2009 - 2012

Projektbeschreibung: 

Österreich weist hinsichtlich der Versorgung mit pflanzlichem Eiweiß, vor allem für Fütterungszwecke, eine Lücke auf. Diese Lücke wird mit Importen geschlossen, wobei es sich zum überwiegenden Teil um Sojaimporte bzw. verschiedene Verarbeitungsprodukte daraus - großteils aus GV-Anbau - handelt. Soja ist ein wichtiges Eiweißfuttermittel mit essenziellen, also für die Tierernährung aller Haustiere bedeutsamen Aminosäuren, die nicht vom Tierkörper selbst synthetisiert werden können und daher über die Nahrung zugeführt werden müssen. Ziel dieser Studie war es, basierend auf einer eingehenden Literaturrecherche zu diesem Themenkomplex, die Ist-Situation hinsichtlich Produktion, Verbrauch und Versorgung in Österreich und der EU zu analysieren und darzustellen, die Wirtschaftlichkeit von Sojaanbau in Österreich zu überprüfen und das Produktionspotential von Soja in Österreich abzuschätzen. Ein Agrarpolitischer Arbeitsbehelf der Bundesanstalt für Agrarwirtschaft mit den Ergebnissen der Studie ist in Arbeit.