Keine Artikel in dieser Ansicht.

Zusammenfassung

Nature Parks as Planning Objects within Integrated Regional Development - Results of the Interreg IIIB Project "Parks Economy". Agrarpolitischer Arbeitsbehelf Nr. 29 der Bundesanstalt für Agrarwirtschaft


Neuwirth, J.; Wagner, K.

2009-03-29

Ländliche Regionen, die als Naturparks oder Naturschutzgebiete ausgewiesen sind, verfügen zwar über besondere naturräumliche Ausstattungen, stehen jedoch oftmals Schwierigkeiten in der wirtschaftlichen und demografischen Entwicklung gegenüber. Das Interreg IIIB CADSES Projekt "Parks & Economy" behandelte diese Diskrepanzen und versuchte, Synergien zwischen Naturschutz und regionaler Wirtschaft im Sinne einer nachhaltigen und integrierten Regionalentwicklung aufzuzeigen und zu nutzen. Zu diesem Zweck wurden in unterschiedlichen Projektregionen nach einheitlicher methodischer Vorgangsweise regionale Analysen durchgeführt (SWOT-, Erfolgsfaktoren- und Entscheidungsträgeranalysen). Auf deren Basis konnten Entwicklungs- und Marketingpläne mit konkreten Zielen, Strategien und Maßnahmen ausgearbeitet werden.

Die Synthese der SWOT Analysen zeigte auf, dass ein Zusammenhang zwischen wirtschaftlichem Aufschwung und negativen Umweltfolgen gegeben ist. Diesen gilt es zu vermeiden, will man eine nachhaltige Entwicklung im Sinne der Projektziele erreichen. Die Ergebnisse der Entwicklungspläne veranschaulichen die mannigfaltigen Möglichkeiten zur Regionalentwicklung, wenn eine vorteilhafte Naturraumausstattung für verschiedenste Zwecke genutzt wird (Naturschutz, Tourismus, Landwirtschaft, Dienstleistungen). Besonders wichtig erwies sich dabei die Ausgewogenheit zwischen ökologischen, ökonomischen und sozialen Maßnahmen. Im Einzelnen sollte mehr Wert auf bisher vernachlässigte Bereiche wie bessere Zusammenarbeit von Naturschutz- und Tourismusmanagern, Verbesserung der sozialen Kompetenz sowie auf die begleitende Evaluierung der umgesetzten Maßnahmen und auf Einbindung der Öffentlichkeit gelegt werden. Eine konkrete Umsetzung vieler verschiedener Maßnahmen, wie die Entwicklung von Handelsmarken, Ausschilderungen und anderer Marketing Maßnahmen erfolgte bereits während der Projektphase. Projekt Homepage: www.parks-economy.eu